Alles ist verrutscht: Warten auf Schnee von Karoline Menge

Warten auf Schnee von Karoline MengeErst verschwindet die Mutter, dann das ganze Dorf: In Karoline Menges Debütroman Warten auf Schnee sind zwei Schwestern mit schwindenden Vorräten auf sich allein gestellt. Beseelt von einer entrückten, schwermütigen Atmosphäre, mengt die Debütantin ihrer Erzählung Märchenelemente bei und formt ein literarisches Rätsel, das schwer zu knacken ist. „Alles ist verrutscht: Warten auf Schnee von Karoline Menge“ weiterlesen

Alles oder nichts: Die Wahrheit über das Lügen von Benedict Wells

Die Wahrheit über das Lügen von Benedict WellsDer 34-jährige Autor Benedict Wells hat es in jungen Jahren weit gebracht: Sein vierter Roman Vom Ende der Einsamkeit (2016) hielt sich über ein Jahr auf der Spiegel Bestsellerliste und wurde in 30 Sprachen übersetzt. Es ist der vorläufige Höhepunkt einer bereits zehn Jahre spannenden Karriere. Mit Die Wahrheit über das Lügen präsentiert er nun einen Erzählband mit zehn Geschichten aus zehn Jahren. „Alles oder nichts: Die Wahrheit über das Lügen von Benedict Wells“ weiterlesen

Christopher Wilson – Guten Morgen, Genosse Elefant

Christopher Wilson - Guten Morgen, Genosse ElefantDer zwölfjährige Juri hat einen der gefährlichsten Jobs der Welt: Unverhofft wird er zum Vorkoster Josef Stalins. So zusammengefasst, liegt es durchaus nahe, dass es sich bei Guten Morgen, Genosse Elefant um eine zähe, schwere Kost handelt. Doch der Roman des britischen Autors Christopher Wilson erzählt mit einer guten Portion Humor von abscheulichen Männern aus der Perspektive eines furchtlosen wie unbedachten Kindes, der gerade deswegen lange nachwirkt. „Christopher Wilson – Guten Morgen, Genosse Elefant“ weiterlesen

Bacchus schlägt Petrus: Tag des offenen Weingutes

Tag des offenen WeingutesEs ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass sich der Sommer dem Herbst zuwendet, wenn dem Wein verbundene Ereignisse eine prominentere Rolle in der Freizeitgestaltung einnehmen. Den Anfang macht der Tag des offenen Weingutes an diesem letzten Augustwochenende. Das Ziel war schnell gefunden: Wo sonst hat man in Sachsen eine so hohe Dichte an Weingütern wie im schönen Radebeul? „Bacchus schlägt Petrus: Tag des offenen Weingutes“ weiterlesen

Vollblüter zeigt die schreckliche Leere hinter schönen Fassaden

Thoroughbreds Vollblüter
© FOCUS FEATURES

Thoroughbreds ist ein aus der Pferdezucht bekannter Begriff, der auf die Reinrassigkeit der Tiere verweisen soll. Übertragen lässt sich das auch auf die geschlossene Gesellschaft, die der Film Thoroughbreds, deutsch Vollblüter, abbildet: Angesiedelt in einem noblen Vorort in Connecticut, bestimmt das Anspruchsdenken der Elite das Geschehen in emotional entleerten Heimen. „Vollblüter zeigt die schreckliche Leere hinter schönen Fassaden“ weiterlesen

Die transformative Kraft des… Schlafens? My Year of Rest and Relaxation

My Year of Rest and RelaxationOttessa Moshfegh zählt ohne Frage zu den aufregendsten Stimmen amerikanischer Erzählliteratur. Ihre erste Veröffentlichung, McGlue, brachte ihr einige Preise ein – aber keinen kommerziellen Erfolg. Das änderte sich mit ihrem Debütroman Eileen, einer rabenschwarzen Noir-Erzählung, die für den renommierten The Man Booker Preis nominiert war und zum Bestseller avancierte. Ihre Short Stories sind mitunter das Beste, was in dieser Gattung in letzten Jahren zu lesen war. Die Erwartungen an den zweiten Roman My Year of Rest and Relaxation sind entsprechend hoch. „Die transformative Kraft des… Schlafens? My Year of Rest and Relaxation“ weiterlesen

Der Dresdner Sommer ist komplett: Palais Sommer Eröffnung

Palais Sommer EröffnungHochsommer ist ja eigentlich schon seit Mai. Nur waren Dresdens Kulturschaffende verständlicherweise nicht so ganz darauf eingestellt und so fragte man sich schon in manch lauer Sommernacht bei der Suche nach interessanten Freilufterlebnissen: Was tun und checkte, wann der der Palais Sommer dieses Jahr startet. Freitag war es soweit. „Der Dresdner Sommer ist komplett: Palais Sommer Eröffnung“ weiterlesen

Wenn der Linienbus falsch abbiegt: Ans Meer von René Freund

Ans Meer von René FreundEs ist nie zu spät, um im Leben eine andere Ausfahrt zu nehmen: In René Freunds neuem Roman Ans Meer lässt sich der in einem monotonen Leben gefangene Linienbusfahrer Anton von seiner üblichen Route abbringen. Die krebskranke Clara will ein letztes Mal das Meer sehen – und er soll sie fahren. Es ist ein holprige, aber unterhaltsame Fahrt. „Wenn der Linienbus falsch abbiegt: Ans Meer von René Freund“ weiterlesen

Kein Beipackzettel, keine Wirkung? Made in Dschermany im Lipsiusbau

Made in Dschermany Dresden LipsiusbauWenn ich ins Museum gehe, bin ich oft ganz froh, wenn mir Begleittexte Hintergründe zu den ausgestellten Exponaten vermitteln. Die aktuelle Ausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in der Kunsthalle im Lipsiusbau, Made in Dschermany, setzt dezidiert auf das geschriebene Wort, ohne das der Zugang zu den ausgestellten Objekten überwiegend versperrt bleibt. „Kein Beipackzettel, keine Wirkung? Made in Dschermany im Lipsiusbau“ weiterlesen